Erziehungspartnerschaft mit Eltern

Als Bündnispartner der Kinder gehen wir offen auf die Eltern zu. Ein Miteinander von Eltern und Erzieherinnen ist uns ein großes Anliegen. Gerne stärken wir die Kompetenz der Eltern durch professionelle pädagogische Beratung.

Um die Eltern über unsere pädagogische Arbeit und Termine der Kita zu informieren, befinden sich an den Garderoben der Kinder „Infosäckchen“. Hier finden Eltern die aktuelle Kita-Post.

Weitere Informationen erhalten die Eltern an unserem Infobaum im Flur.

Informationen speziell über die Arbeit in der Gruppe des Kindes finden Eltern an den Gruppenpinnwänden, die sich neben den jeweiligen Gruppenraumtüren befinden.

Während der Bring- und Abholzeit haben die Eltern die Möglichkeit, mit den Erzieherinnen kurze Informationen auszutauschen.

Für inhaltsbedingt längere Gespräche stehen die Erzieherinnen den Eltern gerne zur Verfügung und vereinbaren Termine. In diesen Elterngesprächen haben sie genügend Zeit für Fragen und Klärungen. Hier können wir auch intensiver auf den Entwicklungsstand, die Interessen und Besonderheiten des Kindes eingehen.

Im Spätsommer bieten wir allen Eltern, deren Kinder im Herbst zur Einschulung angemeldet werden, einen Elternsprechtag an. Hier informieren wir sie über den aktuellen Entwicklungsstand ihres Kindes und besprechen gemeinsam mit ihnen die weiteren Ziele für das letzte Kindergartenjahr.

In unserer Kita finden Elternabende zu verschiedenen Themenbereichen und zur allgemeinen Information statt. Hierbei findet sich immer auch Gelegenheit zum Meinungsaustausch und „Klönen“.

Ein fester Bestandteil der Kita-Arbeit ist der Elternbeirat. Er wird aus zwei gewählten Vertreterinnen und Vertretern jeder Gruppe gebildet. Seine Aufgabe besteht darin, die Zusammenarbeit zwischen Eltern und pädagogischem Personal in der jeweiligen Gruppe zu fördern und zu beleben. In regelmäßigen Abständen trifft sich der Elternbeirat aller Gruppen mit den pädagogischen Kräften und dem Träger der Einrichtung, zusammen bilden sie den Rat der Tageseinrichtung. In diesen Sitzungen beraten wir gemeinsam über die Grundsätze der Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsarbeit in der Kindertagesstätte.

Der Förderverein der Evangelischen Kindertagesstätte „Arche Noah“ ist von Eltern ins Leben gerufen worden, um die pädagogische Arbeit finanziell zu unterstützen (z.B. besondere Projekte, Spielmaterialien oder Zuschüsse zu Ausflügen). Die eingenommenen Gelder stammen von Mitgliederbeiträgen, Sponsoren, Einnahmen aus Aktivitäten, die durch Mitglieder des Fördervereins initiiert werden.

Das Feiern wird in unserer Einrichtung groß geschrieben. Damit wird das Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen Kita und Elternhaus besonders gefördert.

  • Karneval:  Die „Arche Noah“ verwandelt sich an Weiberfastnacht in eine lustige, schön geschmückte Arena. Die Feier steht unter einem ausgewählten Motto. Gemeinsam wird in einer lockeren Atmosphäre getanzt, gelacht, gespielt und gegessen.
  • Sommerfest / Familienfest: Jedes Jahr findet ein Familienfest statt. Wir feiern ein Sommerfest auf unserem Außengelände oder auch außerhalb der Einrichtung, z.B. Familienwandertag, Ausflug.
  • Sankt Martin: Unsere Arche Noah hat ihren eigenen kleinen St. Martinsumzug. Dieser führt uns durch die Nachbarschaft. Die Anwohner schmücken uns jedes Jahr liebevoll den Weg mit Lichtern, Laternen und Kerzen. Unser Zug wird von einer Musikkapelle begleitet, so ziehen wir singend mit neuen und traditionellen Martinsliedern durch die Straßen. Gemeinsam klingt der Abend auf unserem Außengelände oder auf dem Gelände des Evgl. Gemeindehauses am Martinsfeuer aus. Es gibt Kakao, Weckmänner und für die Eltern Glühwein. Die Kinder führen ein kleines Martinsspiel auf.

Natürlich leben solche Feiern von der Mithilfe und Unterstützung der Eltern.